Über Airsoft


Was ist AirSoft?

Im Grunde nichts anderes als ein "Cowboy- und Indianer"-Spiel für Erwachsene, bei dem ein Team versucht, das andere mittels "Erbsenpistolen" aus dem Spiel zu schiessen. Dazu werden harmlose Spielzeugwaffen benutzt, die biologisch abbaubare Kügelchen aus Stärke verschiessen und die eine sehr geringe Reichweite von ca. max. 30m aufweisen. Verletzungen gibt es bei diesem Sport in der Regel nicht, in der Tat ist das Verletzungsrisiko z.B. beim Fussballspielen um ein Vielfaches höher und ein verstauchter Knöchel ist eigentlich schon das Schlimmste, was bei einem Airsoft-Match einmal passieren kann.

 

Wie bei jedem anderen Sport auch, gehört natürlich eine spezielle Schutzausrüstung (Gesichtsmaske, Schutzbrille etc.) zur Grundausrüstung, um unangenehme Treffer möglichst zu vermeiden.

 

Airsoft (in Deutschland auch oft fälschlicherweise "Softair" genannt) ist inzwischen zu einem wahren Breitensport geworden, dem sich alleine in Deutschland sehr viele junge Männer (und zunehmend auch Frauen!) widmen.

 

 

 

 

Weitere Infos

Falls du dich weitergehend über Airsoft informieren möchtest, weisen wir auf das Internetangebot der Airsoft-Initiative Deutschland hin, die sich stark für die Akzeptanz dieses Sports einsetzt. Die Airsoft Initiative Deutschland ist eine Gemeinschaft von engagierten Spielern und Händlern, mit dem Ziel, Airsoft als akzeptiertes Hobby in Deutschland zu etablieren.
Airsoft Team Augsburg e.V.